Trauma

Traumata sind heute in aller Munde. Aber was ist ein Trauma?

Ein Trauma entsteht, wenn wir von einer Situation überwältigt werden. Wir können nicht mehr „normal“ und logisch reagieren. Durch die Überforderung ist der Stress für uns Menschen so groß, dass unser Gehirn das „vernünftige“ Großhirn „abdreht“. Andere Teile unseres Gehirns übernehmen das Handeln. Leider stehen uns dann nur noch wenige Reaktionsmuster zur Verfügung: Weglaufen, Kämpfen oder Erstarren. Zudem werden bestimmte Glaubenssätze gebildet. Diese äußern sich in immer wiederkehrenden, quälenden Gedanken:

„Ich bin schlecht.“
„Ich reiche nicht.“
„Niemand hilft mir.“
„Niemand ist da, ich bin allein.“
„Ich schaffe es nicht.“
„Alles tut mir weh.“

Was kann ein Trauma auslösen?

Unfälle, Naturkatastrophen und Gewalterfahrungen, Krieg und Flucht. Alle Menschen durchleben bei der Geburt ein erstes Trauma.Vor allem bei Kindern (aber auch bei Erwachsenen) kann auch die BEOBACHTUNG eines Unfalls oder eines Gewaltaktes ein Trauma auslösen.

Suchen Sie sich Unterstützung!